Weniger ist mehr.

„Wie kann ich meinen Hund denn noch beschäftigen?“ Ein Thema, das immer wieder beim Training zur Sprache kommt. Auf meine Gegenfrage, was denn alles mit dem Hund gemacht wird, folgt eine Reihe an Aktivitäten: „Wir gehen jeden Tag mit ihm in der Früh Laufen. Mindestens eine halbe, dreiviertel Stunde. Nach der Nachmittagsrunde spielen wir meistens ein bisschen Frisbee. Abends noch …

Vom Fluch eines Hundes süß auszusehen…

Wir gehen spazieren… es überholt uns ein Pensionistenpaar. Sie bleiben stehen, erfreuen sich am niedlichen Aussehen meines Hundes und beugen sich runter um Leo die Hand entgegen zu strecken. Zeitgleich entgegne ich höflich, dass er es nicht mag von Fremden angegriffen zu werden. Sofort kommt die Frage: “Beißt er!?” Ich antworte: „Sicher KANN er beißen, er hat ja auch Zähne.“ …

Die Wahl der richtigen Leine.

Leinen. Es gibt sie in allen Farben, Materialien,… und Längen. Mit Leinen ist es wie mit zB Schuhen. Für jeden „Anlass“ die passende Ausführung. Nur ein Paar Schuhe besitzt kaum jemand, oder!? Wieso sollte das also mit Leinen anders sein!? 🙂 Bei mir ist es zumindest so und daher hab ich euch hier mal meine TOP 5, also meine Lieblingsleinen …

Wenn das Wörtchen NEIN nicht wär’…

„Bello, nein! Nein! Nein! Neiiiin!“ So dröhnt es aus Nachbars Garten. Bello sieht aber nur die Wurst in Frauchens Hand und springt ständig hoch. Er stellt sich auf die Hinterbeinchen und tapst mit der rechten Vorderpfote auf Frauchens Knie. „Nein! Bello! Nein!“ keift diese immerfort. Bello versucht etwas anderes. Er fiebt und winselt. Das scheint nicht zu helfen. Also springt …

Hilfe, es geht zum Tierarzt/Hundefriseur!

In letzter Zeit hör’ ich immer wieder Geschichten über Hunde, die leider keine guten Erfahrungen beim Tierarzt oder Hundefriseur gemacht haben. Besonders schockiert hat mich die Erzählung von Hundehalter Josef, dessen Hund vom Tierarzt hysterisch angeschrien wurde, weil er beim Blutabnehmen nicht gleich still halten wollte. Josef hat daraufhin den Tierarzt gewechselt – zu Recht. Nichts rechtfertigt so ein Verhalten. …

Ein Hoch auf die Desensibilisierung!

Wir leben in einer Welt, die mit Reizen alles andere als geizt. Mit einer regelrechten Reizüberflutung müssen wir und insbesondere unsere sensiblen Hunde tagtäglich klar kommen. Tun wir das nicht, wirkt sich das auf unser Verhalten und in weiterer Folge sogar auf unsere Gesundheit aus. Unerwünschtes Verhalten des Hundes ist einer der häufigsten Gründe, warum Hundetrainer heutzutage kontaktiert werden. Warum …

Wie lange KANN man seinen Hund alleine lassen?

Eine Frage mit der ich häufig konfrontiert werde, wenn es darum geht dem Hund das Alleine Bleiben beizubringen, ist die nach der Zeitdauer. Meine Antwort ist meist: Es kommt drauf an. Wir gehen mal davon aus, dass der Hund damit kein Problem hat, wenn seine Menschen die Wohnung ohne ihn verlassen. Der Hund hat also gelernt regelmäßig eine gewisse Zeit alleine …

Brustgeschirr – what else?

Die mich kennen, wissen welch’ großer Freund ich vom Brustgeschirr bin, dass ich ausschließlich ein solches für Leo verwende und Halsbänder ablehne. Ich erklär auch gerne, warum das so ist: Der Hals und somit die Halswirbelsäule des Hundes ist, wie bei uns Menschen, ein sehr sensibler Bereich. Durch dieses kurze Stück zwischen Kopf und Brustwirbelsäule führen außerdem eine Reihe von wichtigen und …

Hundetraining nach Rezept?

Hilfe, ich habe ein Problem mit meinem Hund! Meist wird man als Hundetrainer erst dann kontaktiert, wenn sprichwörtlich „der Hut brennt“. Weil Tasso immer so ungestüm die Besucher begrüßt oder Gina beim Gassigehen fremde Männer anbellt. Beim genaueren Nachfragen oder spätestens beim ersten Training gibts dann doch noch das eine oder andere weitere Problemchen, das dringend und am Besten schnellstmöglich …